„Jetzt nicht strikt an alten Regeln aus Vor-Corona-Zeiten festhalten“

Sabine Stiller, Erziehungsberaterin bei der Kommunalen Kinder-, Jugend- und Familienhilfe der Stadt Frankfurt, liegt vor allem daran, den Eltern in dieser Situation den inneren Stress zu nehmen. Eine Botschaft ist ihr daher besonders wichtig: „Es ist völlig normal, dass es in Familien und mit den Kindern jetzt mehr Streit gibt als vorher.“ Da all die Orte, an denen Kinder sich sonst tagsüber treffen und nicht selten ihre Konflikte austragen, derzeit geschlossen seien – Kita, Schule, Hort, Sportplatz – verlagere sich der Streit notwendigerweise in die Familie.

Stress in der Familie?

stress

Frankfurter Kinder- und
Jugendschutztelefon
0800 20 10 111
Mo.– Fr., 8.00 –23.00 Uhr,
Sa., So., Feiertag,10.00 –23.00 Uhr

Corona-Zeit mit Kind
0800 66 46 969
Mo.– Fr.,10.00 –12.00 Uhr
und 14.00 –17.00 Uhr

Elterntelefon
0800 111 0 550
Mo.– Fr., 9.00 –11.00 Uhr,
Di. und Do., 17.00 –19.00 Uhr

Frauen helfen Frauen
069 48 98 65 51
Mo.– Do., 9.00 –15.00 Uhr
und Fr., 9.00 –13.00 Uhr

Erziehungsberatungsstellen
Frankfurt

www.ebffm.de

als PDF-downloaden

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.